Startseite » Über uns » Über die Remberti-Gemeinde in Leichter Sprache

Leichte Sprache

Wir sind die Remberti-Gemeinde.

Wir sind die Menschen, die zur Remberti-Kirche gehören.

Manche sagen auch: Sankt-Remberti-Kirche.

Und Sankt-Remberti-Gemeinde.

Sankt heißt heilig.

Ohne das Wort Sankt ist es einfacher.

 

Die Remberti-Kirche ist in der Friedhofstraße 10.

In der Stadt Bremen.

Im Stadtteil Schwachhausen.

 

Die Remberti-Kirche ist eine evangelische Kirche.

Wir glauben an Gott und Jesus Christus.

Darüber steht viel in der Bibel:

Was Menschen früher über Gott erzählt haben.

Was Jesus gemacht hat.

Die Bibel ist ein sehr altes Buch.

Heute verstehen wir viel davon nicht mehr.

Deshalb gibt es manchmal Streit.

Obwohl alle an Gott glauben.

 

In der Remberti-Gemeinde denken wir:

Die Bibel ist kein Gesetz.

Jeder darf an Gott glauben, wie er will.

Jeder darf beten, wie er will.

Jeder darf seine Meinung sagen.

Wir sprechen miteinander über Gott.

 

Alle sind willkommen.

Sie müssen nicht evangelisch sein.

Sie müssen nicht zur Remberti-Gemeinde gehören.

Kommen Sie zu uns!

Sprechen Sie mit uns!

Wir freuen uns darauf.

Bei uns arbeiten ein Pastor und zwei Pastorinnen:

Herr Uli Bandt

Telefon: 04792 56 63 83 54, E-Mail: uli.bandt@t-online.de

 

Frau Esther Joas

Telefon: 0179 48 89 753, E-Mail: esther.joas@kirche-bremen.de

 

Frau Isabel Klaus

Telefon: 0421 56 63 83 56, E-Mail: isabel.klaus@gmx.de

 

Wenn Sie möchten, können Sie mit ihnen sprechen.

In der Kirche oder im Gemeindehaus.

Oder Sie rufen sie an.

Oder Sie schreiben eine E-Mail.

 

Das machen wir zusammen in der Remberti-Kirche:

  • Wir treffen uns zum Gottes-Dienst.
    Das ist meistens am Sonntag um 10 Uhr.
  • Wir singen und beten.
  • Manchmal gibt es eine Hochzeit, eine Taufe oder eine Beerdigung.
  • Oft gibt es Konzerte mit der Orgel.
Neben der Kirche ist das Gemeinde-Haus.

Das machen wir zusammen im Gemeinde-Haus:

  • Kinder und Erwachsene singen und machen Musik.
  • Jugendliche treffen sich in der Tee-Stube.
    Das ist im Keller vom Gemeinde-Haus.
  • Alte und junge Menschen treffen sich bei Kaffee und Kuchen.
  • Ältere Menschen tanzen zusammen oder machen Ausflüge.
  • Manche Gruppen basteln oder nähen zusammen.
  • Vor Weihnachten gibt es einen großen Basar.
    Man kann kleine Geschenke kaufen und Leute treffen.
  • Wir helfen einander:
    Wenn jemand allein ist.
    Wenn jemand traurig ist.
    Wenn jemand wenig Geld hat.

 

Wir haben ein großes Haus in Hohenfelde.

Das Dorf Hohenfelde ist an der Ostsee direkt am Strand.

In dem Haus kann man wohnen wie im Urlaub.

Man kann dort auch zusammen etwas lernen.

Junge und Alte aus der Remberti-Gemeinde fahren sehr gern nach Hohenfelde.

 

Wenn Sie Fragen haben:

Rufen Sie uns an.

Die Telefonnummer ist 0421 20 15 70

Oder kommen Sie ins Gemeinde-Büro.

Das Gemeinde-Büro ist in der Friedhofstraße 10.

 

Das Gemeinde-Büro ist geöffnet:

Montag bis Freitag von 10 Uhr bis 12 Uhr.

Oder Sie machen einen Termin.

 

Sie können mit der Straßenbahn Linie 4 zu uns fahren.

Unsere Straßenbahn-Haltestelle heißt Friedhofstraße.

X
X
Skip to content