Für wen?

Für alle, die Spaß an der Arbeit mit Jugendlichen und Kindern haben.
Für alle, die im Dezember 2019 mindestens 16 und höchstens 27 Jahre alt sind.
Für alle, die einer Gemeinde der Bremischen Evangelischen Kirche angehören.
Für alle, die sich qualifiziert fortbilden wollen.

Was wir wollen!

Wir wollen Inhalte und Methoden möglichst praxisnah und lebendig vermitteln.
Wir wollen das Selbstvertrauen und -bewusstsein stärken.
Wir wollen Gemeinschaft erfahrbar machen.
Wir wollen Räume anbieten, in denen Fragen nach Sinn und Orientierung ernst genommen werden. 
Wir wollen zur Übernahme von Verantwortung und Leitung befähigen. 
Wir wollen Selbstreflexion einüben.

Wann passiert was?

In drei Schulungsbausteinen:
1. Baustein: Ein Wochenende, Sonnabend, 21. September 2019, 10-18 Uhr und Sonntag, 22. September 2019, 10-16 Uhr, Gemeindehaus St. Remberti, Friedhofstr. 10.

2. Baustein: Eine Woche im Freizeitheim der St. Remberti- Gemeinde im Hohenfelde an der Ostsee (in den Herbstferien vom 5. bis 12. Oktober 2019, gemeinsame Anreise mit Bus).

3. Baustein: (wird noch bekanntgegeben)

Welche Inhalte werden vermittelt?

Es gelten die Richtlinien des Landesjugendpfarramtes der Bremischen Evangelischen Kirche.
Inhalte (u.a.):

  • Motivation und Rollenverhalten
  • Kommunikation - Wahrnehmung - Feedback 
  • Gruppenpädagogik/Gruppenphasen
  • Vermittlung von theologischen Kompetenzen
  • Teamaufbau, Methoden zur Förderung der Zusammenarbeit
  • Einblick in Entwicklungspsychologie
  • Spielepadagogik
  • Betriebsorganisatorische Ausbildung
  • Gestaltung von Andachten und Jugendgottesdiensten
  • Konflikte in der Gruppe und Konfliktlösungsstrategien
  • Freies Reden vor Gruppen
  • Einüben von Präsentationstechniken
  • Medientechniken
  • Rechtsfragen in der Arbeit mit Jugendlichen
  • Kindeswohlsicherung
  • Öffentlichkeitsarbeit 
  • Geschlechtergerechtes Arbeiten
  • Organisationsaufbau der Bremischen Evangelischen Kirche und ihrer Gemeinden

Was kostet das?

Es entstehen lediglich Kosten für die Unterbringung und Verpflegung in unserem Freizeitheim in Hohenfelde in Höhe von ca. 250,- Euro (Vollverpflegung mit Frühstück, Mittag, Kuchen, Abendbrot). Der Erste-Hilfe-Kurs muß extra bezahlt werden.


Wer bildet aus?

Die St. Remberti Gemeinde bietet bereits seit über 15 Jahren erfolgreich die Ausbildung zur JuLeiCa an. Sie arbeitet mit dem Landesjugendpfarramt und dem ReferentInnen-Pool der Evangelischen Jugend zusammen.


Helmut Holtmann, Diakonisch-pädagogischer Mitarbeiter der St. Remberti Gemeinde, Dipl.-Ökonom, Theaterpädagoge
Clemens Hütte, Pastor der Gemeinde Borgfeld
Katrin Lehmann, Erzieherin und Kindergartenleiterin
Birthe Leemhuis, Diakonin ReferentInnen-Pool der Ev. Jugend Bremen
sowie Jugendleiter der St. Remberti Gemeinde

 

Was noch?

Zum Erwerb der JuLeiCa ist ein Erste-Hilfe-Schein notwendig.
Die Ausbildung hierzu bieten an: Arbeiter-Samariter-Bund, Deutsches Rotes Kreuz, Johanniter Unfall-Hilfe, Malteser-Hilfsdienst, Deutsche Lebensrettungsgesellschaft.


Anmeldung bis 31. Juli 2019.
Bei Rückfragen: buero@remberti.de