Der Kindergarten

Willkommen in unserem Offenen Kindergarten

Anmeldezeit für das neue Kita-Jahr ab August 2022

Leider können wir Sie in diesem Jahr aufgrund des Infektionsgeschehens zu keinem Tag der offenen Tür in den Remberti-Kindergarten einladen. Natürlich ist es uns trotzdem wichtig, Ihnen als interessierten Eltern unser Konzept und die Räume vorzustellen. Bitte nehmen Sie gern per Mail oder Telefon Kontakt auf.

Telefon Kindergarten: 20157-27
Telefon Kindergrippe: 20157-15

E-Mail: kita.st-remberti@kirche-bremen.de

Leiterin Kindergarten

Petra Frankenfeld
Telefon: 20157-27
Montag – Freitag

Für interessierte Eltern bieten wir zwei Zoom-Termine an:

Für den Kindergarten: Donnerstag, den 13. Januar, 19–20 Uhr
Zoom: https://kirche-bremen.zoom.us/j/66780085443?pwd=VElMRUllUCszY1BPLzVTYWhoRmRMdz09

Meeting-ID: 66780085443

Kenncode: 792669

Für die Krippe: Dienstag, den 18. Januar, 19–20 Uhr
Zoom: https://kirche-bremen.zoom.us/j/62924310731?pwd=SEFlRXFrVFE4Mmg2Z2I3eDk4RUVaZz09

Meeting-ID: 62924310731

Kenncode: 022129

Wichtig ist, dass Sie die Anmeldezeit im Januar beachten und ihr Kind in diesem Zeitraum im Kitaportal Bremen anmelden.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und sind natürlich auch bei weiteren Fragen gerne für Sie da!

Herzliche Grüße
Petra Frankenfeld

Von klein auf.

Liebe Eltern,

ihr Kind ist jetzt vermutlich zwischen ein und drei Jahre alt und wir freuen uns, dass sie Interesse an unserer Einrichtung haben.

Auf dem großzügigen Gelände der St. Remberti-Gemeinde werden insgesamt 80 Kinder zwischen 3 Monaten und 6 Jahren betreut.
In der oberen Etage des Gemeindehauses können zwei Krippengruppen mit insgesamt 20 Kindern gemeinsam die Umwelt erforschen und erleben und das ehemalige Pastorenhaus wurde zu einem Kindergarten umgebaut, dass nun 60 Kindern in drei Gruppen vielfältige Möglichkeiten zum Entdecken bietet.
Allen Kindern steht zusätzlich ein großzügiges Außengelände zur Verfügung.

In den folgenden Punkten möchten wir ihnen unsere Arbeit ein wenig näher bringen.

Gerne können sie sich bei weiteren Fragen an uns wenden oder sie verabreden einen Termin und lernen uns und unsere Räume persönlich kennen.

Wir freuen uns auf sie!

Im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Petra Frankenfeld

Öffnungszeiten und Kosten

Wir sind täglich von 8:00-16:00 Uhr für sie da.
Die Betreuungszeiten richten sich nach ihrem Bedarf und können zwischen 6 und 8 Stunden täglich variieren.
Für berufstätige Eltern bieten wir zurzeit zusätzlich bei Bedarf einen Frühdienst von 7:30- 8:00 Uhr an.
An 20 Tagen im Jahr ist unsere Kita geschlossen, davon fallen drei Wochen in die Sommerferien. Auch zwischen Weihnachten und Neujahr bleibt die Kita zu. Die restlichen Schließungstage stimmen wir mit dem Kindergarten-Ausschuss ab.

Alle Kinder ab 3 Jahren sind in Bremen beitragsfrei. Lediglich an den Kosten für die Verpflegung müssen sie sich beteiligen. Die Kosten für die unter 3-jährigen richten sich nach deren Einkommen.
Alle Berechnungen laufen über eine externe Stelle und diese gehen mit den Familien in den Kontakt.

Unser Team

Betreut werden ihre Kinder in der Regel von zwei ausgebildeten pädagogischen Fachkräften pro Gruppe. Eine zusätzliche Kraft unterstützt die Gruppen nach Bedarf. Ein geschultes Team im hauswirtschaftlichen Bereich sorgt täglich für saubere Räume und einer gesunden Ernährung.

Unser Tagesablauf

Wie sieht ein typischer Tag bei uns aus? Damit Sie sich eine Vorstellung davon machen können, hier eine Übersicht über die Tageszeiten und Aktivitäten. Je nach Aktivität können die Zeiten natürlich etwas variieren.

Krippe

Ab 07.30 Uhr Frühdienst
08.00 bis 08.30 Uhr Ankunft der Kinder in den Gruppen
08.30 bis 8.45 Uhr Morgenkreis
8.45 bis 9.20 Uhr Frühstück
9.20 bis 11.00 Uhr Aktivität drinnen oder draußen
Ab 11.15 Uhr Mittagessen
Ab 12 Uhr Schlafen
13.30 bis 14.00 Wecken
Ab 14.00 Abholen der ersten Kinder
Ab 14.15 Teepause beider Krippengruppen
Ab 15.00 
Spätdienst Krippe und Kindergarten gemeinsam
16.00 Wir gehen alle nach Hause

Kindergarten

Ab 07.30 Uhr Frühdienst
08.00 bis 08.30 Uhr Ankunft der Kinder in den Gruppen
08.30 bis 9.00 Uhr Morgenkreis
9.00 bis 10.15 Uhr Freispiel und Frühstück
10.15 bis 11.00 Uhr Aktivitätsphase (Blitzlicht)
Ab 11.00 bis 12.00 Uhr Spielen draußen
Ab 12.15 bis 13.00 Uhr Mittagsessen
13.00 bis 13.45 Traumstunde und Ruhephase
Ab 13.45 Freispiel drinnen oder draußen
Ab 14.00 Abholen der ersten Kinder
Ab 15.20 
Teepause
16.00 Wir gehen alle nach Hause


 

13.30 bis 16.00 Uhr „Traumstunde“/Freispiel bis zum Abholen drinnen/draußen

Gegenüber diesen Uhrzeiten ist der Tagesablauf in den Krippengruppen leicht verändert, da es dort noch festgelegte Schlafenszeiten gibt.

Unser Konzept und unsere Räume

In der Krippe:
Die Krippenräume sind großzügig und bieten den Kindern durch unterschiedliche Funktionsecken vielfältige Entdeckungsmöglichkeiten. So können sie zum Beispiel Erlebnisse im Alltag nachspielen, ihre motorischen Fähigkeiten durch Bauen erweitern oder sprachliche Impulse durch Bücher erhalten.
Beide Gruppen teilen sich eine kleine Bewegungslandschaft im Flur und bieten dadurch eine Möglichkeit zur Stärkung und Weiterentwicklung der grobmotorischen Fähigkeiten.
Zu einem gemeinsamen Badezimmer mit Toiletten gibt es eigene Wickelbereiche und zwei Schlafräume, die an den Gruppenräumen angrenzen.

Die Basis für eine gute Entwicklung ihrer Kinder ist eine erfolgreiche Eingewöhnung. Diese kann besonders bei den Jüngsten ein paar Wochen dauern, da diese erstmal Vertrauen zu ihren Bezugspersonen aufbauen müssen. Ein guter und intensiver Austausch mit ihnen als Eltern ist uns dabei ein großes Anliegen. Es liegt uns viel daran, den Kindern die erforderliche Zeit für einen Vertrauensaufbau zu geben.

Nach einer gelungenen Eingewöhnungszeit öffnen die beiden Krippengruppen je nach Bedarf ihre Türen und es finden übergreifende Angebote und gemeinsame Aktivitäten auf dem Außengelände und in den Gruppenräumen statt.

Im Kindergarten:
Die Kindergartenräume sind nach unterschiedlichen Schwerpunkten eingerichtet. Damit bieten sich den Kindern vielfältige Möglichkeiten. Einzelne Bildungsbereiche, wie Kreativität, Bauen und Konstruieren, Rollenspiel u.s.w. können intensiver erlebt und erweitert werden, da das Angebot in den einzelnen Räumen mehr Gestaltungsmöglichkeiten bietet.
An drei Tagen in der Woche werden dazu gruppenübergreifende Angebote für alle Kinder angeboten. Die Kinder können ein Angebot auswählen und lernen dadurch unter anderem Mitbestimmung für ihren Alltag und Selbständigkeit. Auch in Freispielphasen können sich die Kinder frei im Haus bewegen.

Basis für diese Selbständigkeit der Kinder ist natürlich eine gute Eingewöhnung und das Vertrauen, dass sich zwischen dem Kind, den Eltern und dem pädagogischen Fachpersonal entwickelt hat. Daher starten alle Gruppen während der Eingewöhnungszeit erstmal in den Stammgruppen und bieten so den Kindern einen erforderlichen „Hafen“. Wenn alle Kinder gut angekommen sind werden die übergreifenden Angebote nach und nach erweitert.

Verpflegung

Ein qualifiziertes Küchen-Team bereitet jeden Tag für die Kinder ein abwechslungsreiches, frisches und kindgerechtes Mittagessen zu. Dabei wird versucht, möglichst Lebensmittel aus biologischem und regionalem Anbau zu verwenden.
Sollten bei den Kindern Unverträglichkeiten oder Allergien vorliegen, so wird dies bei der Zubereitung der Mahlzeiten natürlich beachtet.
Das gemeinsame Essen im Gruppenverband bietet den Kindern die Möglichkeit soziales Miteinander zu erleben und stärkt damit das Wohlbefinden

Das Frühstück bringen die Kinder von zu Hause mit und erhalten von uns dazu die Getränke.
In der Krippe findet das Frühstück gemeinsam statt und im Kindergarten können die Kinder selbständig und gruppenübergreifend ihr Frühstück im Foyer einnehmen.

Unsere religionspädagogische Arbeit

Für uns als evangelische Einrichtung ist ein respektvoller und wertschätzender Umgang miteinander wichtig und wir möchten den uns anvertrauten Kindern Geborgenheit und Sicherheit geben.
„So wie ich bin, bin ich gut und werde geliebt“. Dieses Gefühl möchten wir allen Kindern vermitteln.
Wir freuen uns auf alle Kinder und deren Familien, unabhängig der Konfessionszugehörigkeit.
Als evangelische Einrichtung beinhaltet unsere pädagogische Arbeit natürlich auch Angebote, die sich an den christlichen Festen orientieren und die wir mit den Kindern gerne gemeinsam feiern.
Unsere Pastorin Frau Klaus kommt regelmäßig zu uns in den Gruppen und steht allen als Ansprechperson zur Verfügung. Auch biblische Geschichten werden mit ihr gemeinsam erlebt und kennengelernt.
Aufkommende Fragen und Gedanken der Kinder nehmen wir ernst und versuchen gemeinsam Antworten zu finden.

Projekte und Feste

Neben den wöchentlichen Angeboten gibt es natürlich bei uns in der Kita auch zusätzliche Projekte und Aktivitäten.
So findet seit vielen Jahren ein Bewegungsangebot in Kooperation mit dem Sportverein Bremen 1860 statt. Dieser bietet den drei Kindergartengruppen einmal wöchentlich die Möglichkeit vielfältige motorische Erfahrungen in der Turnhalle mit unterschiedlichen Bewegungslandschaften zu erleben.

Die Vorschulkinder treffen sich ab Januar ebenfalls einmal wöchentlich, um sich gemeinsam und miteinander möglichst gut auf den Start in die Schule vorzubereiten.

Gemeinsam Feste feiern, in den Gruppen, im Haus und auch mit den Familien und der Gemeinde sind schöne Erlebnisse, die unser Wohlbefinden und Miteinander stärken.
So werden natürlich die Geburtstage der Kinder in den Gruppen gefeiert, im Haus finden gemeinsame Feiern wie Fasching statt.
Laterne laufen wir mit den Eltern gemeinsam und auch der Abschluss des Kindergartenjahres wird gemeinsam gefeiert.
Zweimal im Jahr findet ein großer Gartentag statt, an dem wir gemeinsam mit Eltern das schöne Gelände säubern und pflegen und den Tag mit einem Essen gemütlich ausklingen lassen.
Natürlich gibt es noch viel mehr Aktivitäten, die sie dann mit uns erleben.

Unsere Zusammenarbeit mit den Eltern

Gemeinsam mit ihnen möchten wir für ihre Kinder die bestmögliche Basis für eine gute Entwicklung schaffen. Daher ist uns ein guter und regelmäßiger Austausch sehr wichtig.
Ein kurzes Gespräch beim Bringen und Abholen, regelmäßige Entwicklungsgespräche, Elternbriefe und Gruppenelternabende sollen dies unterstützen.
Natürlich stehen wir ihnen auch in besonderen Situationen bei Bedarf für ein Gespräch zur Verfügung.
Möchten sie noch mehr von unserer Arbeit, unseren Zielen und Plänen erfahren und mitwirken, dann freuen wir uns, wenn sie uns aktiv im Elternbeirat oder im Kitaausschuss unterstützen.

So erreichen Sie uns:

Kindertagesheim der St. Remberti-Gemeinde
Friedhofstraße 10
28213 Bremen

Telefon Kindergarten Haupthaus: 20157-27
Fax: 20157-28
Telefon Kindergarten im Gemeindehaus: 20157-15

E-Mail: kita.st-remberti@kirche-bremen.de

Leiterin Kindergarten

Frau Petra Frankenfeld
Telefon: 20157-27
Montag – Freitag

X
X
Skip to content