×

Warnung

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Montag, 15. Juli 2019, 19:30 Uhr

Die Geschichte des frühen Christentums - Der Weg einer jüdischen Sekte zur Staatsreligion 

Für die nächste Zusammenkunft der Gruppe „Kirche im Kommen“ bietet uns unser enga- giertes Gemeindemitglied Fritz Klüting dan- kenswerterweise einen Vortrag zum Thema „Die Geschichte des frühen Christentums“ an. Herr Klüting war von 2010 bis 2016 Bauherr der Rembertigemeinde.

Mit dem Thema wird Herr Klüting eine bedeut- same Epoche der Kirchengeschichte beleuch- ten, die weit über ihre historische Bedeutung hinausgeht und auch heute noch interessant und aufschlussreich ist. Herr Klüting hat uns zur Veröffentlichung den folgenden Text zur Verfü- gung gestellt:

„Die Geschichte des frühen Christentums ist eine beispiellose Erfolgsgeschichte. In meinem Vortrag am Montag, dem 15. Juli 2019, möch- te ich mit Ihnen den mühsamen, von schweren Rückschlägen und Unterdrückungen beglei- teten, letztlich aber erfolgreichen Weg einer jüdischen Sekte zur Staatsreligion verfolgen. Dazu möchte ich vor allem die für unsere von einer zunehmenden Kirchen- und Glaubensfer- ne geprägte Gegenwart spannende Frage be- handeln, was das Christentum im Vergleich zu vielen konkurrierenden Religionen so auszeich- nete, dass es im 4. Jahrhundert unter Theodosi- us I. zur Staatsreligion erhoben wurde.“

Nach dem Referat von Herrn Klüting besteht wie üblich die Möglichkeit zu Nachfragen und zur Diskussion. Wie immer sind Interessierte zu dieser Zusammenkunft herzlich willkommen.

Gerd Bronsema, Eva Früh, Rainer Koy