Mit Helmut Holtmann
mittwochs zwischen 19:00 Uhr und 21:00 Uhr im Jugendkeller der Gemeinde.
 

Seit mehr als zwanzig Jahren ist sie eine Institution in Schwachhausen: In der Teestube der St. Remberti-Gemeinde treffen sich Jugendliche jeden Mittwoch zwischen 19 und 21 Uhr. Konfirmandinnen, Ex-Konfirmanden, Jugendliche, Jugendleiter kommen in den offenen Jugendtreff. Sie können Billard spielen, den Tischkicker benutzen oder einfach bei Disko-Musik abhängen oder miteinander klönen. Mancher Konfirmand trifft dort das erste Mal seine/n Leiter/in, der/die ihn bei der Sommerfreizeit in Hohenfelde begleitet. Projekte werden angeboten, Konfirmandenunterricht erteilt. Und sie ist ein wichtiger Ort, Informationen direkt auszutauschen. Im Durchschnitt kommen etwa 30 Jugendliche, manchmal ist es aber auch richtig voll. Im Sommer verteilen sich die Besucher oft noch auf dem Parkplatz und im Innenhof. Jede/r ist willkommen, die Mitgliedschaft in der Kirche ist keine Voraussetzung. Wo so viele Menschen sich treffen, müssen aber auch ein paar Regeln eingehalten werden: Alkohol ist verpönt, ebenso wie körperliche oder verbale Gewalt. Dafür gibt es Tee umsonst. Für Süßigkeiten und andere Getränke wird ein Selbstkostenpreis genommen.
Seit 2007 erstrahlt die Teestube in neuem Glanz. Für viel Geld hat die Gemeinde den Bereich im Keller des Gemeindehauses großzügig und freundlich gestaltet.  Ein Beweis dafür, wie wichtig der Gemeinde die Jugendarbeit ist.
Um sie in Zukunft noch attraktiver zu machen, sind wir für Anregungen der Besucher/innen dankbar.