Nach einem Besuch im Kindergarten antwortet Ihr Kind auf die Frage: „Was hast Du denn im Kindergarten gemacht?“ mit dem Satz: „Ich habe den ganzen Tag gespielt!“.

Bauen im Bauraum, 2013Das Spiel ist die wesentliche Tätigkeit Ihres Kindes. Es ist für das Kind keine Spielerei, sondern regelrechte Arbeit. Im Spiel verarbeitetes die vielfältigen Eindrücke, die es täglich aufnimmt. Im Spiel erprobt es das „reale“ Leben.

Der Kindergarten ist der Spiel-, Bildungs-, Experimentier- und Lernraum für Ihr Kind. Hier kann es alle wichtigen und grundlegenden Erfahrungen in spielerischer Form machen. Spielen ist für Ihr Kind die aktive Auseinandersetzung mit seiner Umwelt.

Ein Kind lernt, indem es spielt. Aber es spielt nie, um zu lernen, sondern allein aus der Freude am Tätigsein.

Spielende Kinder...
    ... sind Forscher, Entdecker, Baumeister, Statiker.
    ... agieren selbstständig und erfinderisch.
    ... sind neugierig und ausdauernd.
    ... sind phantasievoll und unkonventionell in ihrem Handeln.
    ... haben ständig neue Ideen und Pläne.
    ... sind Mutter, Vater, Kind und vieles mehr.
    ... sind Regisseur, Akteur und Zuschauer.
    ... sind streitlustig und versöhnungsfreudig.
    ... sind durchsetzungsfähig und rücksichtsvoll.
    ... sind kontaktfreudig oder rückzugswillig.

In unserem Kindergarten bieten wir dem Kind viel freie Zeit.

Die Erzieherinnen geben dabei häufig neue Spielimpulse und können auch so Kindern, die isoliert sind, helfen, sich in die Spielgruppe zu integrieren.