Mut gewinnen, Angst überwinden, Abenteuer erleben, Aufgaben bewältigen, begeistert und staunend mit Herz, Hand und Verstand lernen, Wissen schaffen, Anteil nehmen und andere teilhaben lassen, Vertrauen in die eigenen Kräfte und Fähigkeiten gewinnen: So stellt sich unser Team lebendiges Erlebnislernen mit einer tiefen Wirkung für alle Beteiligten vor. 

ProjektarbeitDieses Lernen läuft bei uns unter anderem über Projekte. Projekte sind für uns Vorhaben, die aus einer ganzen Reihe unterschiedlichster Aktivitäten und Angebote zu einem Thema bestehen. Dabei arbeiten alle Gruppen im Kindergarten an dem gleichen Thema. 

Nach unseren Beobachtungen bietet die erste Zeit in einem neuen Kindergartenjahr nach einer längeren Sommerpause für die Kinder genügend Anforderungen. Neue Kinder sind hinzugekommen, Beziehungen werden aufgefrischt oder mit den „Neuen“ eingegangen. 

Der Kindergarten stellt mit seiner vorbereiteten Umgebung interessante Herausforderungen und Erlebnisse bereit. Die Kinder werden (wieder) mit den Regeln und Grenzen im Kindergarten vertraut. Sie sind neugierig auf die Spielmöglichkeiten, die sich ihnen im Kindergarten bieten. Die Erzieherinnen beteiligen sich daran, ein Zusammenleben zum Wohle aller zu organisieren und mitzugestalten. In Projektform gedacht könnte in dieser Zeit das Thema sein: „Wir entdecken den Kindergarten“ . 

Im Laufe des Kindergartenjahres kommen dann verschiedene Projekte dazu, bei denen die Kinder weitere Erfahrungen innerhalb und außerhalb des Kindergartens machen können. 
So entstand bei uns beispielsweise das Projekt zur Waldwoche.  

ProjektarbeitNatürlich wollen wir dem Konsumverhalten der Kinder nicht Vorschub leisten, indem wir pausenlos unterhaltsame und spannende Projekte entwickeln, die wie Fernsehfilme nacheinander ganz bequem konsumiert werden können. Unsere Projekte setzen ein hohes Maß an Eigeninitiative und Anstrengungen der Kinder voraus. Den Kindern soll im Rahmen der Projekte auch immer ein Raum für ihre Initiative und Spontanität bleiben. 

Ganz wichtig sind in diesem Zusammenhang die Pausen zwischen den einzelnen Projekten. Hier ist dann die Zeit, die gemachten Erfahrungen in Ruhe zu verarbeiten.