Veröffentlicht von Isabel Klaus am Mo., 20. Apr. 2020 13:45 Uhr

Isabel Klaus: Lieber Günter, als Küster von Remberti, bist du die ganze Woche vor Ort. Was gibt es jetzt zu tun? Was beschäftigt dich? 

Günter Pohlmann: Ich versuche, viele Sachen zu organisieren, damit sich hier  die Handwerker die Klinke in die Hand geben können. Auch der Kindergarten hat für mich immer etwas zu tun.

Isabel Klaus: Es ist ja sehr ruhig in der Gemeinde, kommst du auch zur Ruhe?

Günter Pohlmann: Leider ist hier immer etwas los. Lageweile kommt hier nicht auf.

Isabel Klaus: Nun wird ja bald das Blockkraftheizwerk eingebaut. Wie aufwendig wird das werden? Ist eine große Baustelle? Kommen Bagger nach Remberti?

Günter Pohlmann: Es wird eine ganz neue Anlage installiert. Das ist eine große Baustelle, da viele verschiedene Handwerker bei uns ein- und ausgehen. Diese Geschichte wird mich wohl 1/2 Jahr beschäftigen. Da ich schon verschiedene Bauvorhaben hier in der Gemeinde durchgeführt habe, bin ich zum Bauleiter aufgestiegen. Es ist wichtig, dass jemand vor Ort ist, der sich auskennt und in der Planung Bescheid weiß.

Isabel Klaus: Seit der Kindergarten geschlossen hat, kocht Pablo ja leider nicht mehr und du hast kein Mittagessen. Kannst du von Luft und Ruhe leben?

Günter Pohlmann: Ich bin sehr traurig, dass der 2-Sterne Koch Pablo nicht da ist. Also muss ich in der heutigen Zeit selbst kochen.

Isabel Klaus: Neben dir steht in 1,5 Meter Abstand Alfred Smieskol. 

Günter Pohlmann: Ja, Alfred Smieskol hält das Außengelände in Schuss. Wir haben ein großes Grundstück, das natürlich auch gepflegt werden muss. Und da hat er im Moment viel zu tun. Es soll ja alles gut aussehen. 


Kategorien #KircheZuhauseErleben