Veröffentlicht von Isabel Klaus am So., 28. Jul. 2019 14:07 Uhr

Predigt am 28. Juli 2019 | Pastorin Isabel Klaus 

Die Schöpfung Gottes flaniert am Osterdeich entlang. Sie trägt lässig luftige Kleider und offene Schuhe, die Haare fliegen im Wind. Die Sonnenbrille glänzt und spiegelt den blauen Himmel. Die Deiche ächzen. Trocken ist es. Ihr zarter grüner Kamm, liegt verkümmert braun am Boden. Die Sonne scheint und ist auf Rekordhoch aus. 37 Grad. 39 Grad. 42 Grad. Höher immer höher. Am Deich sitzen verliebte Geschöpfe. Arm in Arm. Ganz nah beieinander. Ein Geschöpf krault einem treu dreinblickenden Hund den Kopf, der gerade fröhlich das Stöckchen zurückgeholt hat. Ein Eisverkäufer drückt Kugeln in knusprige Waffeln. Irgendwo klimpert eine Gitarre. Kleine Fußbälle kickt die Schöpfung hin und her. Die Schöpfung Gottes flaniert und liegt am Deich. Freuet euch der schönen Erde, denn sie ist wohl wert der Freud. Paradiesischer Frieden – weit weg vom Tosen der Welt, die sich in Schlagzeilen überschlägt. Nur die Presse scheint dieses Welttosen zu betiteln: Da will einer Airlines verstaatlichen. Nach Rekordhitze, heftige Gewitter im Süden. Man kann dem Klimawandel zusehen. Ein großer Astroid verfehlt fast unbemerkt die Erde. Beim Untergang eines Holzboots sind vermutlich mehr als 100 Menschen im Mittelmeer ertrunken. Die Schöpfung Gottes lebt in einer komplexen Welt. Rundum versorgt mit Nachrichten von überall. 

Ich saß vor ein paar Tagen mittendrin in diesem Deich-Getümmel und las diesen alten Text von der Schöpfung. Es dauerte nicht lange und ich war nicht mehr allein auf meiner Picknickdecke. Ein junges Exemplar der Schöpfung setzte sich neben mich. „Was liest du da?“ fragte es mich. „Ein Buch“ sagte ich. 

„Aha. Worum geht’s?“„Um die Schöpfung“ antworte ich. „Biste so ne Grüne, wa?“ wurde ich gefragt. „Wie man’s nimmt“ sagte ich „Aber hier geht es nicht um Atomkraft und  Klimawandel. Eher um den Anfang.“ „Was für ein Anfang?“ fragte das Geschöpf. „Wie am Anfang Gott die Welt gemacht hat.“ sage ich und ahnte die kommende Empörung. „Oh ha. Wie Gott die Welt gemacht hat. Donnerwetter. Gibt es wirklich noch Menschen, die das glauben?“ (...)

Die restliche Predigt gibt es gern per Mail: isabel.klaus@gmx.de

Kategorien Predigten