Veröffentlicht von Isabel Klaus am So., 21. Jul. 2019 14:03 Uhr

Predigt am 21. Juli 2019 | Pastorin Isabel Klaus 

Liebe Gemeinde, manches verklärt sich wie von selbst - fernab von der alltäglichen Realität. Ob auf einer einsamen Insel, am Strand von Hohenfelde, auf einem Segelboot draußen auf dem Meer und erst recht hoch oben auf dem Gipfel eines Berges! Die Welt erscheint in einem anderen Licht: Sie taucht alles in eine Gipfelerfahrung. Dort oben auf den Gipfeln hüllt sich die Welt in Schweigen. Fast unerträglich laut kam mir meine Welt vor. Ein Stimmenwirrwarr, das mich anstrengte. In den Bergen war nichts davon. Dort oben hatte ich das Gefühl, endlich durchatmen zu können, obwohl die Luft dort sehr viel dünner ist. Klarer erschien mir manches. Und ich fand etwas wieder, wonach ich lange suchte.

Auf der Suche waren sie schon lange. Petrus, Jakobus, Johannes und Jesus. Sie gingen wie ich auf einen hohen Berg. Beschwerlich war der Aufstieg. Ihnen ging es um etwas Wichtiges. Mit so vielem waren sie nicht einverstanden: Mit dieser Ungerechtigkeit zum Beispiel. Verschwenderischer Reichtum bei den einen, bittere Armut bei den anderen. Eine gerechte Welt. Eine bessere Welt. Das hatten sie erreichen wollen. Sie strebten nach dem Himmelreich. Und näher konnte man dem Himmel nicht kommen, als hier in den Bergen. Jesus fasste das in wunderbare Worte: Das Himmelreich gehört jenen, die Frieden stiften und nach Gerechtigkeit dürsten. Und er lud alle ein: „Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid, ich will euch erquicken.“

Als ich meine Füße in die Wanderschuhe schnürte und meinen Rucksack festzog, musste ich an diese Worte denken...In meinen Ohren rauschte das unaufhörliche Sausen unserer Welt aus Whatsappnachrichten, Emails und neuen Posts bei Facebook und Co, aus ständig schlechten Nachrichten: flüchtende Menschen, die tagelang auf dem Meer trieben, das Massengrab Mittelmeer. Zuviel CO2, zu hohe Temperaturen. Und ich dachte an die tapferen Klimakinder. Und dann dachte ich an die kleiner werdenden Kirchen. Auch Remberti. Verschwindet mit den Kirchen auch Gott? Bleibt irgendwann nur noch die Säkularisierung und der Tanz auf dem Vulkan? Und ich? Wo war ich geblieben? Ich war hier. Mitten in all dem. (...)

Die restliche Predigt gibt es gern per Mail: Isabel.klaus@gmx.de

Kategorien Predigten