Veröffentlicht von Isabel Klaus am So., 6. Jan. 2019 10:08 Uhr

Predigt | 6. Januar 2019 | Pastorin Isabel Klaus 

Am Neujahrsmorgen machte ich einen Spaziergang durch den Bürgerpark. Die ganzen Neujahrsansprachen sausten mir durch den Kopf. Dem Papst war über Silvester die Erleuchtung gekommen und erklärte für 2019: „Wenn sich Politik in grundlegender Achtung des Lebens, der Freiheit und der Würde des Menschen vollzieht, kann die Politik wirklich zu einer hervorragenden Form der Nächstenliebe werden.“ Angela Merkel war ganz angetan von den Bildern der Raumstation, die vor Weihnachten wieder landete: „Es sind Bilder, die uns eine neue Sicht auf unseren Planeten geben. Auf Naturgewalten wie Hurrikans - mit denen wir Menschen leben müssen, auf unsere mitteleuropäischen Landschaften, die in diesem ungewöhnlich trockenen Sommer aus dem All ganz braun statt grün aussahen, und immer wieder sind es auch Bilder von der überwältigenden Schönheit unserer Erde." Donald Trump war im Videomodus und versicherte, dass die Amerikaner ein großartiges Jahr vor sich haben werden. Es gäbe Probleme, aber er erwarte einen positiven Ausgang. Der Wirtschaft gehe es großartig, die Löhne würden nach vielen Jahren erstmals wieder steigen. Weniger großartig klang Kim Jong-un, der zwar seine Absicht zur atomaren Abrüstung bekräftigte - gleichzeitig aber mit einer Abkehr vom Annäherungskurs drohte, sollten die USA an ihren Sanktionen festhalten. Und wie ich durch den Bürgerpark lief, mir die eisige Luft das Gesicht glättete, dachte ich an die Geschichte von Adam und Eva und wie Gott vor ewiger Zeit an einem Neujahrsmorgen durchs Paradies spazierte. Adam und Eva hüpften nackt durch den Garten, aßen die Früchte, die da wuchsen. Der liebe Gott lebte mit den beiden friedlich zusammen – jedenfalls vor dem Apfel... Der Himmel auf Erden... Das Wort Sanktionen kannten die alle nicht, eine Wirtschaft gab es nicht, geschweige denn Raumfahrtstationen und Politik gab’s noch nicht mal in Urform. Und doch hat die Paradiesgeschichte einen Haken. Denn schon wenig später nach dem friedlichen Urzustand der Nacktheit ist alles anders. Und es beginnt eine neue Zeit und ein neues Jahr für Gott und die ersten Menschen. 

Schicken Sie mir gern eine Mail und Sie erhalten die gesamte Predigt: isabel.klaus@gmx.de

Kategorien Predigten