Veröffentlicht am Mo., 26. Feb. 2018 12:00 Uhr

Schon auf der Infotafel am Anfang der Friedhofstraße wurde groß darauf hingewiesen. Veranstalter Lars Beulke freut's. Die Idee zum Spieletreff sei schon immer da gewesen, erzählt der Veranstalter und ehrenamtliche Diakon der Gemeinde, jetzt konnte sie endlich umgesetzt werden.

Der Andrang war auch dementsprechend recht groß. Von Jung bis Alt war alles dabei. Letzteres galt auch für die Spiele. Von Klassikern wie “Blokus”, über Fragespiele wie “Wer kennt Bremen?”, bis hin zu unbekannteren neuen Spielen wie “Code Names.” Kurzum, es war für jeden etwas dabei.

Nach einer kurzen Einführung in die Auswahl der Spiele ging es dann auch endlich los. An vier Tischen wurde sich nun versammelt und gespielt. Dabei blieb aber immer auch Zeit, um ein bisschen miteinander zu reden und sich untereinander auszutauschen. 

Teilweise würde es sogar richtig spannend und es kam zu Spielsituationen, die selbst der spielbegeisterte Lars Beulke noch nie erlebt hatte. Ein Umstand, der den Spaßfaktor immer wieder in die Höhe trieb und den Veranstalter ein sehr positives Fazit ziehen ließ:

„Es hat sehr viel Spaß gemacht.“

Doch das soll es noch nicht gewesen sein. In Zukunft soll der Spieletreff alle zwei Monate stattfinden. Und trotz des guten Starts der Veranstaltung ist jeder, der Lust bekommen hat, herzlich willkommen. Denn jetzt geht es erst richtig los. We can’t stop playing.

Nächste Termine der Spieleabende im Gemeindehaus sind:

Donnerstag, der 26. April 2018, um 19 Uhr und
Donnerstag, der 28. Juni 2018, um 19 Uhr

Von Knut Elbrecht

Kategorien Rückblick