Veröffentlicht am Fr., 14. Jul. 2017 12:00 Uhr

Am 17. Juni fand die zweite Werkstatt Remberti 2020 statt. Ein kleiner, aber feiner Kreis nahm den Weg ins Gemeindehaus auf sich. Bereits aus der ersten Werkstatt im Januar hatten wir einen Berg Ideen von Gemeindemitgliedern zu Veränderungen und Verbesserungen am Geschehen von Remberti im Gepäck. Wie es aussieht, reicht dieser Ideenvorrat für eine lange Zeit.
Die zweite Werkstatt stand im Zeichen des Handels. Wir hatten uns vorgenommen, konkret mit der Umsetzung einzelner Projekte zu starten und hierfür verantwortliche Gemeindemitglieder zu finden die "die Sache in die Hand“ nehmen. Es galt dabei sowohl konkrete Angebote unmittelbar umzusetzen und direkt für Gemeindemitglieder anzubieten, als auch bei anderen Projekten zunächst eine intensive inhaltlichen Auseinandersetzung der entsprechenden Thematik zu organisieren und in die Wege zu leiten.

Aus der Vielzahl an Vorschlägen haben sich jetzt konkret Arbeitsgruppen für folgende Projekte bilden können :

  • Tanztee! Wer hat Lust im Albert Schweitzer Saal einen Tanzteenachmittag zu gestalten?
  • Raumgestaltung! Bank oder Stuhl? Welche Anordnung passt zu uns und zur Rembertikirche? Die Projektgruppe möchte mit unterschiedlichen Anordnungen der Kirchenbänke und / oder Stühlen alternative Sitzordnungen in der Kirche ausprobieren und die Ergebnisse der breiten Gemeinde zur Diskussion stellen.
  • Was liest Du gerade? Büchercafé, Tausch-Treff
  • Visionäre gesucht! Gut Gerüstet? Wege durchs Labyrinth. Wie ist Remberti organisiert, wie funktioniert Remberti, wofür steht Remberti? Dieses Projekt stellt sicher ein zentrales Thema innerhalb Remberti 2020 dar. Die Projektgruppe möchte sich zunächst intensiv mit der existierenden Ablauforganisiation auseinandersetzen, Remberti verstehen wie es heute funktioniert um darauf aufbauend Ideen zu möglichen Veränderungen zu entwickeln.
  • Ökumene! Sagen wir den Katholiken, Juden, Muslimen mal „Hallo“! Wir planen den Austausch mit jüdischen, katholische und muslimischen Nachbargemeinden
  • Ich bin dann mal weg! Organisation einer Remberti-Pilgertour, Interesse am Mitwandern auf einer Pilgertour

Interessierte Gemeindemitglieder, die an diesen Projekten mitgestalten und/oder teilnehmen möchten, sind herzlich willkommen und melden sich hierzu bitte unter Angabe des Projektes im Gemeindehaus.

Remberti 2020 ist ein Projekt von Gemeindemitgliedern für Gemeindemitglieder und kann erfolgreich werden, wenn möglichst viele Gemeindemitglieder Ihr Interesse und Ihre Kompetenzen in einzelne Projekte einbringen.

Kategorien Remberti 2020