Veröffentlicht am Fr., 14. Jul. 2017 12:00 Uhr

Eine letzte Verwandlung war angekündigt worden: Nachdem die Installation MARE NOSTRUM des Münchner Künstlers Peter Weismann über ein Jahr auf der Kirchenwiese stand und sich dabei immer wieder veränderte, wird sie nun von Gras und Pflanzen überwuchert und eingehüllt.
"Denn er weiß, was für ein Gebilde wir sind; er gedenkt daran, dass wir Staub sind.
Ein Mensch ist in seinem Leben wie Gras, er blüht wie eine Blume auf dem Felde; wenn der Wind darüber geht, so ist sie nimmer da, und ihre Stätte kennet sie nicht mehr." (Psalm 103,14-16)

Link zum Blog MARE NOSTRUM

Kategorien Mare nostrum